Einträge von Wolfgang Niemann

SPD-Seefeld unterstützt Bürgermeisterkandidat Thomas Zimmermann

Nach einem aufwendigen Bewerbungsverfahren haben sich Grüne, die „Bürgerinitiative Eichenallee“ und die SPD-Seefeld auf einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten geeinigt. Thomas Zimmermann (Grüne) ist für die SPD-Seefeld ein hervorragender Kandidat, da er die für uns wichtigen Aspekte einer umweltpolitischen Sozialpolitik vertritt, für die wir seit Jahrzehnten im Gemeinderat stehen. Nachdem Bürgermeister Wolfram Gum nach 30 Jahren Amtszeit […]

Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Schrodi in Seefeld

Eingeladen hatte der SPD-OV Seefeld, gekommen waren in die Schlossgaststätte auch Mitglieder aus Herrsching, Steinebach und Gauting. Michael Schrodi, der auch Betreuungsabgeordneter für den Kreis Starnberg ist, gab zunächst eine Übersicht der in der laufenden Legislaturperiode aus SPD-Sicht bereits erfolgreich umgesetzten Vorhaben wie z.B. das Rückkehrrecht in Vollzeitarbeit nach einer Teilzeit-Phase oder die Nachunternehmerhaftung in […]

„Vision Zero“ – Interkommunaler Arbeitskreis Verkehrssicherheit …

… für ein zivilisiertes und kooperatives Fahrverhalten Initiatoren sind Horst Wiegand, Vorsitzender SPD-OV Pöcking/Feldafing und unser Vorstandsmitglied Dr. Sven Nissen-Meyer Dr. Sven Nissen-Meyer Horst Wiegand KEINE VERKEHRSTOTEN MEHR … das ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft auf Kreisebene, die federführend von unserem Vorstandsmitglied Dr. Sven Nissen-Meyer und dem Ortsvereinsvorsitzenden von Pöcking/Feldafing Horst Wiegand auf bundesdeutsche Verhältnisse umgemünzt […]

,

Neuer Vorstand im SPD-Ortsverein Seefeld

Am 14.7.2016 hat der SPD-Ortsverein Seefeld einen neuen Vorstand gewählt   von links, vorne: Dr. Gerhard Möller, Ernst Deiringer, Marion Koppelmann, Angela Pflügler, Prof. Dr. Martin Dameris hinten: Wolfgang Weishäupl jun., Dr. Sven Nissen-Meyer, Wolfgang Niemann, Willi Demel Vorsitz:                   Marion Koppelmann (wiedergewählt) Stellvertreter:        Ernst […]

, ,

Leserbrief zu MM vom 30.6.16 „Knapp am Schildbürgersstreich vorbei“

Unter der Überschrift „Herausragendes Buskonzept“ veröffentlichte der MM am 4.7.2016 den Leserbrief von Ernst Deiringer (zum Vergrößern bitte auf das verkleinerte Textfeld klicken). In den Leserbrief hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Es muss heißen: 739 Kfz pro tausend Einwohner! Zu dem folgenden Artikel im MM vom 30.6.2016 schrieb Ernst Deiringer den oben wiedergegebenen Artikel […]

Rente: „Was den Jungen zusteht“ von Nikolaus Piper, SZ vom 27.4.2016

Leserbrief vom 3.5.16 zum Rententhema „Was den Jungen zusteht“ von Nikolaus Piper, SZ vom 27.4.2016.pdf Herr Piper schreibt: „Dass die guten Zeiten früher als nötig zu Ende gehen, hat die große Koalition zu verantworten mit ihrer Rente mit 63 – eine Torheit und ein verheerendes Signal für die jetzige Rentendebatte. Verheerend vor allem deshalb, weil […]

Chancen auf TTIP-Abkommen sinken

Leserbrief zum Thema „TTIP“ mit Bezug zum Artikel im Münchner Merkur, „Chancen auf TTIP-Abkommen sinken“, vom 27.4.2016, Seite 1 MM_2016.04.27_Chancen_auf_TTIP_Sinken_Seite_1.pdf Dass jetzt auch die Franzosen das TTIP-Abkommen skeptisch sehen, stimmt hoffnungsvoll. Denn neben vielen problematischen Punkten enhält das Abkommen, so weit es derzeit dargestellt wird, einen fortschrittsfeindlichen Mechanismus, der meines Erachtens nicht hinreichend in den […]

Ohne Speicher keine Vollversorgung

Leserbrief zu „50 Seiten Umweltschutz“ vom 26. Februar (50 Seiten Umweltschutz StaMerkur Artikel vom 26.02.2016.pdf) und Leserbrief „Klimaschutz bleibt eine Illusion“ vom 2. März (Leserbrief_zu-Artikel-StaMerkur vom 26.02.2016.pdf) Es gibt sie also immer noch, die fossilen Überreste jener Leugner des Klimawandels aus dem letzten Jahrhundert. Diese hatten – vornehmlich in den USA – jeden kleinsten Ansatz […]

Am richtigen Weg festgehalten

Zum Artikel ,,Mit Berger Windrädern alles im Lot“,  Münchner Merkur vom 22. Juli 2015 (http://Artikel-StaMerkur 22.05.2015 ‚Mit Berger Windrädern alles im Lot‘) Liebe Windrad-Gegner, zu Ihrer Niederlage vor dem Verwaltungsgericht möchte ich Ihnen etwas Trost spenden: Sie – und wir alle bekommen mit den Berger Windrädern Stromerzeugungsanlagen, deren energetische Amortisation in 1,8 Jahren abgeschlossen ist. Das […]